Plastikmüll gehört in den Gelben Sack. So wie es jedem Joghurtbecher heute ergeht, ging es auch vielen englischen Fahrzeugen aus Fiberglas in den 80er Jahren. Zwar gab es dafür keinen gelben Sack, aber sie wurden reihenweise in die Schrottpressen auf der Insel gesteckt. Wie mit Hausmüll kommt alles wieder in die Verwertungkette und ist für immer verloren. Wäre da nicht ein Auto-Liebhaber gewesen, dem die einstigen Traditions-Marken englischer Automobil-Kunst viel zu schade waren, um sie zu verschrotten. Er rettete nach und nach ein paar echte Sahnestücke.

Man darf von Glück reden, dass hier einige Fahrzeuge aus englischer Geschichte nicht für immer verschwunden sind. Heute schlummert eine wunderschöne Sammlung geretteter Sportwagen in einer Halle in Süddeutschland. Der Fotograf, Johann Hinrichs, von Roaring Classics, ist einer der wenigen, der diesen Schatz einmal ablichten durfte. Natürlich nur unter strenger Geheimhaltung, denn der Eigentümer möchte nicht noch einmal seine Klassiker retten müssen…

Wir danken dem Besitzer für seine Leidenschaft, mit der er uns einige Automarken wieder ins Gedächtnis zurück holt. Hier ein paar Eindrücke von fast vergessenen Automarken:

TVR:
Es ist noch eine der bekanntesten englischen kleinen Automanufakturen. Sie haben auch immerhin bis heute überlebt. Zumindest mehr oder weniger, denn es ist es still geworden um die Marke, seit ein russischer Jung-Oligarch die Firma vor ein paar Jahren kaufte. Wir hoffen schwer auf ein Comeback!
_JHF0996

LaDawri mit Patina: es ist zwar kein Brite, aber mit mindesten genau so britischem Sportsgeist gestalteter Sportwagen aus Canada. Es war das erste glasfaserverstärkte Kunststoff Auto aus Kanada das Mitte der fünfziger von LaDawri entwickelt wurde. Die Marke war bis Mitte der 60er mit Fiberglas Autos aktiv.
_JHF1000
Elva Engineering Co, später Elva Cars Limited, produzierte seit den 50er Jahren Rennwagen und Straßensportwagen. Nach einigen Versionen des Elva Courier folgten der Elva GT160 mit BMW Vierzylindermotor. Und Mitte der 60er der Elva-Porsche, der mit dem von Porsche eigens entwickelten Fuhrmann-Motor bestück war und einige Renn Erfolge für Porsche einfuhr.
Im Vordergrund Elva Courier, links zwei TVR Grantura rechts Triumph TR3
_JHF1011 _JHF1158
Einige TVRs Grantura schlummern.
_JHF1020

Unter die Granturas mischt sich rechts ein MGA:
_JHF1027_JHF1167

Daimler beförderte nicht nur Königshäuser in großen Limousinen, sie bauten ihre V8 Motoren auch in kleine, leichte Zweisitzer wie den Daimler SP250. Maximaler Fahrspaß auch für nicht Adelige.
_JHF1042

MGAs, TVRs und Daimler Dart mit ungewisser Zukunft:

TVRs, rechts vorn ein MGA:
_JHF1092

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.